Ally McBeal: Season 1.2 Collection [3 DVDs]

By | August 13, 2018
Ally McBeal: Season 1.2 Collection [3 DVDs]

-Als Ally McBeal und Billy Alan Thomas noch Kinder waren, haben sie aus einer Laune heraus es den Hunden gleichgetan und gegenseitig am Hinterteil des anderen geschnüffelt. Damit war es um sie geschehen. In diesem Augenblick wussten sie, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch eine Geschichte, die so beginnt, kann nicht einfach mit einem “und lebten glücklich bis ans Ende aller Tage” enden. Das Schicksal nahm seinen Lauf, und als Billy die Universität und die Stadt wechselte, blieb Ally zurück. Wieder einmal hatte die große Liebe nicht den Wechselfällen des Lebens standhalten können. Doch ein paar Jahre später begegnen sie sich wieder, als Ally als Anwältin in der neu gegründeten Kanzlei Cage & Fish beginnt, in der auch Billy arbeitet. Nur ist Billy schon seit einiger Zeit mit Georgia verheiratet, die kurz nach Ally auch bei Cage & Fish anfängt.

Bei dieser Konstellation hätte aus der von David E. Kelly erdachten, geschriebenen und produzierten Serie Ally McBeal so ziemlich alles werden können: eine Soap-Opera genauso wie eine Sitcom, eine Gerichtsserie genauso wie ein romantisches Drama, das sich von Woche zu Woche fortsetzt. Und irgendwie ist Ally McBeal dies alles auch und zugleich nichts von alldem. Mit Ally McBeal hat David E. Kelly eine neue Form von Fernsehserie geschaffen. Sie lässt sich in kein Schema pressen, und — das gilt für diese erste Staffel genauso wie für alle weiteren — selbst der größte Fan wird immer wieder von ihr überrascht werden.

Die meisten Serien haben eine gewisse Anlaufzeit. Man braucht fast immer ein paar Folgen, manchmal auch eine ganze Staffel, bis man mit den Figuren vertraut geworden ist, bis man sie als “Freunde” betrachtet, die man immer wieder gerne trifft. Nicht so bei Ally McBeal. Von Anfang an muss man die so neurotische wie sentimentale Ally, den schüchternen John Cage, den warmherzigen Zyniker Richard Fish, das Ken-&-Barbie-Paar Billy und Georgia, Allys Freundin Renée — eine Staatsanwältin, mit der sie sich die Wohnung teilt –, die überaus neugierige Sekretärin Elaine Vassel und die unkonventionelle Richterin “Whipper” Cone einfach lieben. Ihre Eigenarten und Macken sind auf der einen Seite so verrückt und auf der anderen so normal, dass sich jeder Zuschauer ganz leicht in einer oder auch in mehreren der Figuren wiederfinden kann. Man fühlt sich einfach wohl zwischen diesen Menschen, die sich, so gut sie können, durch den Alltag schlagen, immer auf der Suche nach dem großen Glück, das doch nicht nur ein Traum sein kann.

Die erste Staffel von Ally McBeal hat mit ihren bizarren Fällen, ihren romantischen Verwicklungen, ihren ausgefallenen Spezialeffekten, die Allys Gedanken in Bilder verwandeln, ihren so angenehm anderen Stars, allen voran Calista Flockart als Ally und Peter MacNicol als John (“Das Gummibärchen”) Cage, und natürlich mit den wunderbaren Songs von Vonda Shepard das Lebensgefühl einer Zeit und einer Generation eingefangen, wie sonst noch keine Serie. Durch Ally sehen wir Anwälte und unser eigenes Leben mit anderen Augen. –Sascha WestphalBei der Anwaltskanzlei Fish & Cage ist der Alltag ganz schön bunt

Hier kommt sie: Die zweite Box der ersten Staffel von Ally McBeal auf DVD! Wer den Anfang von Allys Geschichte verpasst hat oder den verrückten Kanzlei-Alltag bei Fish & Cage einfach immer wieder erleben möchte, hat nun in bester Ton- und Bildqualität Gelegenheit dazu.

Ally McBeal ist eine Frau Ende zwanzig: hübsch, sexy und nicht auf den Mund gefallen. Dass sie grundsätzlich sagt, was sie denkt, bringt sie immer wieder in Schwierigkeiten, macht sie gleichzeitig aber auch unwiderstehlich liebenswert. Bei ihrer Arbeit als erfolgreiche Anwältin kommt Ally tagtäglich mit den verschiedensten Menschen zusammen – doch einer ist seltsamerweise nie dabei: der Mann fürs Leben.

Dabei kann niemand Ally bei ihrer Suche nach Mister Right mangelnden Einsatz vorwerfen. Im Gegenteil: Ally weiß genau, was sie will – und ihre lebhafte Phantasie setzt noch den schrägsten ihrer Einfälle sofort in die Realität um. Die Tricksequenzen, in denen Allys Tagträume und Visionen sichtbar werden, sind ein besonderes Highlight im Arbeitsalltag der Rechtsanwaltskanzlei Fish & Cage. Und der ist an sich schon ungewöhnlich genug. Oder kennen Sie eine Firma, in der Männer und Frauen dieselbe Toilette benutzen und die Mitarbeiter ihren Chef spöttisch-liebevoll „Gummibärchen“ nennen? EPISODENGUIDE:

#12 Bruchlandung [The Blame Game]   Um Glenn zu zeigen, dass er nicht nur ein billiger One-Night-Stand für sie war, geht sie noch einmal mit ihm aus – und natürlich landen die beiden wieder im Bett. Doch diesmal ist es Glenn, der sich zurückzieht. Ally ist sauer. Gemeinsam mit Renée und Georgia setzt sie einen uralten, aber sehr wirkungsvollen Racheplan in die Tat um, der Glenn in eine wirklich peinliche Lage bringt.

Während Billy seine Missgunst gegenüber Glenn mit der Besorgnis um Allys Ruf entschuldigt – und prompt in Streit mit ihr gerät –, arbeitet die Kanzlei an einem publicityträchtigen Fall. Die Familie Lamb geht vor Gericht, nachdem Joshua Lamb, der Vater, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist.

#13 Im Land des Lächelns [Body Language]   Whipper schmeißt Richard raus, nachdem er dem schönen Nacken von Janet Reno nicht widerstehen konnte. Und es kommt zu Unstimmigkeiten, als Richard Fish Ally nahe legt, mit einem reichen Klienten zu flirten, damit der sie mit den Rechtsangelegenheiten seiner Firma betraut.

Ansonsten übernimmt Ally einen Fall, bei dem sie sehr kreativ sein muss: Eine Frau möchte einen lebenslänglich inhaftierten Mann heiraten, was laut Gesetz nur unter ganz bestimmten Umständen erlaubt ist. Doch da haben Ally und Georgia eine Idee.

#14 Feuchte Küsse [Once in a Lifetime]

Die Kanzlei Fish & Cage vertritt den berühmten Künstler Seymour Little im Streit gegen seinen Sohn Sam. Sam hat seinen Vater für unmündig erklären lassen und verweigert ihm die Einwilligung, die sechzig Jahre jüngere Paula zu heiraten. Sam glaubt, Paula sei nur auf Geld aus – und mit der Galerie, die Seymour mit Paulas Hilfe eröffnen möchte, würde der Maler seinen Ruf ruinieren. Doch Ally hat eine Schwäche für Liebe, die Grenzen überschreitet – und es gelingt ihr, Licht in die unklaren Verhältnisse zu bringen.

Außerdem hat Ally eine Verabredung mit John Cage, auf die sie eigentlich keine Lust hat. John wiederum ist mit Sorge erfüllt, weil er sich für einen schlechten Küsser hält und holt sich „Rat“ bei Elaine.

#15 Ein unmoralisches Angebot [Forbidden Fruits]   Die Kanzlei soll Senator Foote verteidigen, der beschuldigt wird, die erste Ehe seiner Frau zerstört zu haben.

Dieser Fall ändert die auch die Beziehung zwischen Ally, Billy und Georgia. Georgia befürchtet, dass Billy und Ally sich immer noch näher stehen, als ihr lieb ist – und Ally bekommt in ihrem Gefühlschaos wieder einmal von allen Seiten wertvolle Tipps: Renée rät zu einer Therapie, Elaine zu einer Affäre, und die wütende Georgia schlägt sogar vor, sie solle eine Nacht mit Billy verbringen, damit das Thema endlich vom Tisch sei.

#16 Schwein gehabt [Theme of Life]

Ally soll den Arzt Greg Butters verteidigen. Er wird von einer Patientin verklagt, weil er ihr eine Schweineleber eingepflanzt hat, um ihr das Leben zu retten. Was den Fall zusätzlich kompliziert macht: Der attraktive Greg scheint an Ally nicht uninteressiert, war ihr als Anwältin gegenüber allerdings nicht ganz offen.

Um Stress abzubauen geht Ally zum Kickboxen – und soll im Ring ausgerechnet gegen Georgia antreten. Der Kampf fällt härter aus als erwartet. Auf der Straße sieht Ally dann das tanzende Baby wieder, das auf Rollerblades Hockey spielt.

#17 Nahkampf [The Playing Field]

Abgelenkt von Allys bezauberndem Lächeln auf dem Beifahrersitz, hat Dr. Greg Butters ein Stoppschild übersehen und einen Auffahrunfall verursacht. Ally übernimmt die Verteidigung. Zu ihrem Erstaunen ist der Anwalt des Autofahrers ein kleinwüchsiger neunjähriger Wunderknabe namens Oren Koolie, der für beträchtlichen Ärger sorgt – und, als er den Fall zu verlieren droht, lautstark losplärrt.

Fish, Billy und Georgia vertreten eine Mandantin, die ihren Chef verklagen will: Er befördert nur Frauen, die mit ihm im Bett waren.

#18 Happy Birthday [Happy Birthday, Baby]

Ally hasst Überraschungen – besonders zu ihrem Geburtstag. Außerdem ist sie deprimiert: In nur zwei Jahren wird sie dreißig sein – und Greg macht immer noch keine Anstalten, etwas mit ihr anzufangen.

Elaine überredet Greg, abends in der Bar beim großen Geburtstags-Jam für Ally ein Lied zu singen. Greg steigt dann tatsächlich auch auf die Bühne – und lässt alle Damenherzen im Saal dahin schmelzen. Leider auch das von Renée, die sich spontan zu einem gewagten Duett zu ihm auf die Bühne gesellt. Gekränkt verlässt Ally die Bar. Erst später klärt Greg sie darüber auf, warum er – obwohl er in sie verliebt ist – bisher Distanz gehalten hat.

#19 Das reinste Irrenhaus [The Inmates]   Die Kanzlei übernimmt ihren ersten Mordfall, was nicht nur Ally schwer zu schaffen macht. Marie Hanson wird verdächtigt, ihren Mann mit der Axt erschlagen zu haben. Sie selbst kann sich an nichts erinnern.

Bobby Donnell, ein in Mordfällen erfahrener Anwalt, wird hinzugezogen. Ally findet ihn ausgesprochen anziehend, Bobby und sein Partner sind allerdings wenig angetan von den – charmant ausgedrückt – unkonventionellen Methoden bei Fish & Cage. Sie halten Richard, John und Co. schlichtweg für verrückt. Erschwert wird der Fall außerdem dadurch, dass Mrs. Hansons Psychiater, Dr. Peters, sich weigert, in den Zeugenstand zu gehen. Mit gutem Grund: Er ist überzeugt, dass Marie Hanson in einem früheren Leben eine berüchtigte Axtmörderin war …

#20 Volle Breitseite [Being There]

John Cage soll Renée verteidigen: Sie wird angeklagt, einen Kollegen überfallen zu haben. Renée ist besorgt über die Art, wie Cage Ihren Fall vor Gericht verteidigt. Nachdem der Kläger Michael Rivers detailliert beschrieben hat, wie Renée ihn angemacht hat, bevor sie ihn k. o. getreten hat, scheint die Lage aussichtslos.

Georgia macht einen Schwangerschaftstest, der positiv ausfällt. Die Nachricht schlägt Ally sehr auf den Magen. John rät Ally, zu singen, um den Gedanken an Georgias und Billys Baby zu verdrängen.

#21 Kleine Hüpfer und große Sprünge [Alone Again]

John Cage tritt vor Gericht gegen die Anwältin Hayley an, mit der er während seines Studiums gut befreundet war. Ally merkt schnell, dass John in Hayley verliebt ist – und er vertraut ihr an, dass er Hayley nie davon erzählt hat, weil er ihre Freundschaft nicht gefährden wollte. Aber vielleicht sollte er es jetzt versuchen.

Richard Fish und Georgia vertreten eine Frau, die ihren Verlobten wegen seelischer Grausamkeit verklagt, weil dieser sie mitsamt 300 Hochzeitsgästen vorm Altar hat sitzen lassen. Die Richterin ist Whipper – und die kann ihre Wut auf Richard kaum verbergen.

#22 Herz zu verschenken [These Are the Days]   Bobby Donnell engagiert Ally, als er für einen heiklen Fall einen zweiten Anwalt braucht: Eine Klinik wird verklagt, weil sie sich weigert, einem reichen Patienten das gesunde Herz von Bernie Gilson, seinem besten Freund, zu implantieren. Ally, ohnehin über diesen Herz-Tausch unter Freunden verwirrt, gerät in die Bredouille: Richter Walsh ernennt die Anwältin während der Verhandlung kurzerhand zur Richterin und verlangt von ihr, im Interesse von Bernie Gilson zu entscheiden. Also fällt Ally ihr Urteil – und Bobby in den Rücken: Antrag des Klägers abgewiesen.

Da offensichtlich auch Georgia Bobby attraktiv findet, kommt es außerdem zu einem völlig übertriebenen Eifersuchtsausbruch von Billy. Die beiden stellen fest, dass sie aus lauter Angst vor dem Ehetrott einfach mal Streit brauchten. Am Abend erlebt Billy dann eine Überraschung: Georgia hat ihre scharfen neuen Pumps für ihn angezogen – und sonst nichts. Leider platzt Ally in das Schäferstündchen auf dem Konferenztisch.

Ally McBeal: Season 1.2 Collection [3 DVDs] mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 6,99

Angebotspreis: EUR 6,98

One thought on “Ally McBeal: Season 1.2 Collection [3 DVDs]

  1. Jens
    17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Prima – und doch schade, 13. April 2002
    Von 
    Jens (Rheinland-Pfalz) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Ally McBeal: Season 1.2 Collection [3 DVDs] (DVD)
    Prima: Ally & Co. wie immer in Topform, einfach köstlich.
    Schade: trotz des stolzen Preises ist nicht mal ein Booklet enthalten, es sind keinerlei Goodies auf den DVD’s wie beispielsweise Making-of, Visuell effects, Outtakes oder Interviews mit den Darstellern und erscheint somit recht lieblos.

Comments are closed.