Downsizing [Blu-ray]

By | May 14, 2018
Downsizing [Blu-ray]

Die Ressourcen der Erde neigen sich dem Ende zu und der Planet platzt aus allen Nähten. Um das Problem der Überbevölkerung zu lösen, haben norwegische Wissenschaftler eine Methode entwickelt, mit der sie Menschen schrumpfen und somit ihre Bedürfnisse und ihren Konsum enorm verringern können. Ein 12 Zentimeter kleiner Mensch verbraucht schließlich weniger Wasser, Luft und Nahrung als ein großer. In der Hoffnung auf ein glücklicheres und finanziell abgesichertes Leben in einer besseren Welt, entscheiden sich Durchschnittsbürger Paul Safranek und seine Frau Audrey ihr stressiges Leben in Omaha hinter sich zulassen und ihr großes Glück in einer neuen „geschrumpften“ Gemeinde zu suchen. Eine Entscheidung, die ein lebensveränderndes Abenteuer bereithält…

Downsizing [Blu-ray] mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 12,99

Angebotspreis:

2 thoughts on “Downsizing [Blu-ray]

  1. ThatsMe83©
    21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Interessante Grundidee voll gegen die Wand gefahren!, 31. Januar 2018
    Rezension bezieht sich auf: Downsizing [Blu-ray] (Blu-ray)
    Der Film hatte schon länger mein Interesse geweckt, da die Grundidee recht spannend wirkte.

    Die ersten 30 Minuten sind dann auch sehr unterhaltsam und machen wirklich Lust auf mehr.
    Sobald Paul (Matt Damon) dann aber geschrumpft ist und in die Miniaturwelt einzieht, nimmt der Film eine komplette Wendung.

    Aus dem Film, der im ersten Moment eher der Komödie oder dem Fantasygenre zugeordnet werden wollte, wird plötzlich eine Tragikomödie.

    Das Thema Downsizing rutscht fast komplett in den Hintergrund und macht Platz für die Themen “Schere zwischen Arm und Reich”, “Umwelt” und “Herzschmerz”.

    Zwischendurch wird dann immer mal eine kleine Erinnerung daran, dass man sich in einer Minaturwelt befindet eingeworfen, so in etwa “Hey, dafür seid ihr doch eigentlich im Film, richtig?”
    Entweder in der Form einer Rose, die Paul mit beiden Armen tragen muss (zu sehen im Trailer), einem Musikinstrument doppelt so groß wie dessen Spieler oder ein digital eingebauter Pfeil, der anzeigt, wo sich die Hauptdarsteller gerade befinden…… Lustig…….!

    Leider können selbst hochwertige Schauspieler wie Herr Waltz den Film nicht retten, sondern halten ihn noch gerade so über Wasser zum gelegentlichen Luftschnappen. Hier hätte jeder X-Beliebige Schauspieler stattdessen eingesetzt werden können, es hätte nichts geändert.

    Wer die Idee hatte, der Vietnamesischen Darstellerin so eine nervig deutsche Synchronisation zu verpassen, der sollte nackt mit Brennnesseln ausgepeitscht werden.

    Und hat “Klein Ronny” später im Film fett Lippenherpes oder was?! Erst volle Kanne drauf mit der Kamera und in der nächsten Einstellung dreht er sich plötzlich schnell zur Seite…….

    Spart euch das Geld fürs Kino, die Bluray/DVD und wartet, bis der Film auf Netflix/Amazon läuft. Das dürfte nach dem Release nicht lange dauern.

  2. Oh Captain my Captain
    4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Wird seinem hohen Anspruch nicht gerecht, 28. Januar 2018
    Rezension bezieht sich auf: Downsizing [Blu-ray] (Blu-ray)
    ‘Downsizing’ könnte man sozusagen als Ikarus-Film bezeichnen. Er folgt einer guten Idee, will aber gemessen an den Umständen und den limiting factors (in diesem Fall die Spieldauer) viel zu hoch hinaus. Das Drehbuch schneidet enorm viele Aspekte der Schrumpfungstechnik an und thematisiert Konsequenzen medizinischer, ökologischer, finanzieller, ökonomischer, soziokultureller, ethnischer, politischer und gesellschaftlicher Dimension. Dabei geht es um Ressourceneinsparungen und um daraus resultierende Schwierigkeiten bestimmter Wirtschaftszweige sowie um Menschenschmuggel, Sozialneid, den Missbrauch der neuen Technik durch staatliche Organe und so manche weitere Aspekte. Das ideale Format für diesen Stoff wäre vermutlich das einer Miniserie oder gar einer regulären Serie gewesen, aber dann hätte Alexander Payne dieses Projekt vermutlich nicht angemessen finanziert bekommen.

    Autorenfilmer Payne, der mit seinen mutig adaptierten Drehbüchern zu ‘Sideways’ und ‘The Descendants’ viel Lob und viele Auszeichnungen (u. a. Oscars) eingefahren hat, setzt auch hier wieder auf eigenwillige Drehbuchstrukturen, scheint sein Blatt dieses mal aber ein wenig zu überreizen. Dass der Film (wie durch den Trailer suggeriert) keine reine Komödie werden würde, war abzusehen und spiegelt eine berechtigte künstlerische Entscheidung wider. Aber um auch ein breit gefächertes Publikum bis zum Ende bei der Stange zu halten, hätte es vielleicht eines weiteren dramaturgischen Höhepunktes zwischen dem zweiten und dritten Drittels der Geschichte bedurft. Den dramaturgisch stärksten Moment der gesamten Erzählung (das Telefonat zwischen Paul und Audrey) hat leider schon der zweite Trailer vorweggenommen. Payne scheint sich bewusst dafür entschieden zu haben, einen eigenen Weg zu gehen und ist bisher ja auch gut damit gefahren, aber im speziellen Fall von ‘Downsizing’ kam er womöglich doch der Sonne einen Tick zu nahe.

    Ohne jetzt nennenswert das Ende zu SPOILERn:
    Die Moral der Geschicht’ lautet ironischerweise, dass es (wahrscheinlich bzw. hoffentlich) nicht schaden kann, das Heil (sowohl sein eigenes als auch das seiner Umwelt) im Kleinen (hahaha) zu suchen. Vielleicht können wir den Planeten nicht retten, aber wir können es versuchen, indem wir sorgsam mit unseren Mitmenschen und den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgehen.

    Aber trotz aller berechtigter Kritik ist ‘Downsizing’ keineswegs ein schlechter Film; ganz im Gegenteil. Er folgt einer hervorragenden Prämisse und spürt dieser auf ambitionierte Weise nach, verbrennt sich aber letztlich an seinem hohen Anspruch an sich selbst ein wenig die Flügel.

Comments are closed.