Falco – Verdammt, wir leben noch!

By | October 11, 2019
Falco - Verdammt, wir leben noch!

Falco – Verdammt wir leben nochFALCO – Kultstar, Idol und Legende. Seine Musik einzigartig, sein Stil unverwechselbar. Der “erste weiße Rapper” verkauft über seinen Tod hinaus weltweit 60 Millionen Platten. Als erster und bislang einziger deutscher Künstler gelang ihm mit “Rock me Amadeus” ein Nr.1-Hit in den US-Billboard-Charts. Doch der sensible Musiker zerbrach an seinem Wunsch nach familiärer Geborgenheit, der mit dem Erfolgsdruck in der Musikbranche nicht zu vereinen war. Die Folgen: Alkohol- und Drogenexzesse, der Absturz…
Falco – Verdammt wir leben noch schildert die Karriere von Österreichs schillernsten Popstar und zeigt ein intimes, unbekanntes Bild des Musikers und Lebemanns Johann “Hans” Hölzel, dessen früher Tod ihn zur Legende gemacht hat.

Falco – Verdammt, wir leben noch! mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 6,95

Angebotspreis: EUR 6,95

3 thoughts on “Falco – Verdammt, wir leben noch!

  1. Anonymous
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Unterhaltsame Verfilmung eines Künsterlebens, 2. Mai 2010
    Von 
    C. Dreischmeier

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Falco – Verdammt, wir leben noch! (DVD)
    Wie im Making of berichtet wird, handelt es sich um eine fiktive Aufnahme. Soll heißen, es ist angelehnt an das Leben des Künstlers Falco, bedient sich aber doch etwas künstlerischer Freiheit. Kurz zum Inhalt. Vom jungen Buben Hans Hölzl, der mit seiner schon bald alleinerziehenden Mutter aufwächst, und mehr Interesse an der Musik, denn an der Schule zeigt gelangt man schnell zum jungen Musiker Hans. Aus Hans wurde die sich selbsterschaffende Kunstfigur Falco. Mit Falco kamen die zurückgekämmten Haare, Anzüge, die Dekadenz, der Wiener Schmäh, Frauen, Drogen und viel gute Musik. In schnellen Schnitten wird das Leben mit seinen Punkten inklusive Vaterschaftstest und Tod gezeigt. Gute Darsteller machen den Film unterhaltsam. Ein Leben wie der Rock ‘n Roll es vorgibt. Und man beschränkt sich auf die Hauptereignisse des Künstlers, in dem man gerade die schlagzeilenträchtigen Dinge im Film unterbringt. Falco selbst wird gezeigt als stets dem Alkohol und den Drogen verfallenden Künstler, der eigentlich nur von allen geliebt werden will und der zerbricht an Ruhm und dem Verlust der eigenen Familie. Ein wenig zuviel Effekthascherei, und zudem zeigt es ein einseitiges Bild von Falco selbst. Einige Ereignisse sind verändert worden, Namen von wichtigen Personen wurden (sicherlich auf deren Wunsch) geändert, das gibt dem ganzen schon den Hauch von Einseitigkeit und Sensationsbefriedigung. Es ist also eher ein Musikfilm, als eine Biografie. Und gerade das ist sehr schade: denn die Darsteller, allen voran der sehr gute Hauptdarsteller, machen den Film sehenswert. Auch die gute Wiedergabe von Videodrehs und Konzertmitschnitten, die nachgespielt wurden, sind mehr als gut gemacht worden. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, doch lieber ein Vollplayback mit der Originalstimme von Falco zu hören, aber alles in allem ist es ein Film, der nicht nur für die Fans interessant sein dürfte.
    Ein kleiner Abstrich auch die Szene mit dem tödlichen Autounfall. Solch eine mit schnellen Schnitten gedrehte Darstellung heizt nur den immer wieder im Raum stehenden Verdacht auf Selbsttötung an und das hätte man wirklich anders darstellen oder höchstens durch eine Zeitungsnotiz im Film zeigen sollen.

    Wie gesagt, viel Lob für Darsteller und Umsetzung. Man musste sich auf das wesentlichste (und bekannteste) beschränken, das zumindest ist gelungen. Nur etwas weniger Drogen und einen weniger sich betrunken zeigenden Musiker und dafür ein wenig mehr von der Perfektion und Sensibilität von Falco hätten dem Film auch nicht geschadet.

    Trotzdem – volle Punktzahl und ein “MUST HAVE” für alle Fans.

  2. Anonymous
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    *Loblied sing*, 10. Oktober 2008
    Von 
    Stephan Reips (NRW)
    (REAL NAME)
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Falco – Verdammt, wir leben noch! (DVD)
    Also ich war ja auch im Kino direkt am Release Tag. Ich finde den Film richtig geil.

    Plus:
    Ich finde das der Schauspieler (in meinen Augen) Falco sehr gut verkörpert und ihn sehr gut spielt. Wirkt sehr authentisch

    Ich fands auch geil das Teile von den Original Musik Videos noch einmal für den Film neu gedreht wurden. Top!
    -/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-/-
    Minus:
    Was ich schade fand, ist, das man für den Film nicht die Lieder verwendet hat, die Falco auch selbst gesungen hat, sondern das der Schauspieler die Lieder nachgesungen hat. Es ist ok, aber ich finde das seine schauspielerische Leistung an Falco herankommt, aber nicht seine Stimme an die des Falken.

    Rundum: Ich finde den Film wie bereits erwähnt sehr gut und werde ihn mir auch bestellen sobald er käuflich ist. Der Film geht wirklich von seiner Kindheit bis zu seinem Tod (oder auch Selbstmord, wie man will) und erweist somit dem Falken seine letzte Ehre.

  3. Anonymous
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Einfach eine Top DVD, 26. November 2014
    Von 
    Roland

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Falco – Verdammt, wir leben noch! (DVD)
    Hier kann ich es kurz machen:

    Film: Super, es wurde sehr viel Wert auf Details,( 80ziger Jahre), gelegt. Note 1+

    Hauptdarsteller: Extrem gut.

    Darsteller: Mit Leidenschaft dabei

    Bildqualität: Für eine DVD m.E. sehr gut

    Filmmusik: Über alles erhaben.

    Fazit: Fünf Sterne und ein Muß für alle Falco-Fans.

Comments are closed.