Game of Thrones – Staffel 8 (Limitiertes 4K Ultra HD Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]

By | October 8, 2019
Game of Thrones - Staffel 8 (Limitiertes 4K Ultra HD Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]

In der letzten Staffel der weltweiten Erfolgsserie Game of Thrones, die auf den Erfolgsbüchern von George R.R. Martin basiert, geht es um Alles oder Nichts: Die verbleibenden Charaktere stehen vor dem größten Krieg, den Westeros je gesehen hat. Die Toten sind eingezogen und der Nachtkönig will den Lebenden ein Ende bereiten. Daenerys Targaryen und Jon Schnee, gefolgt von vielen weiteren Charakteren, wollen ihrem Feind in die Augen blicken und sich nicht kampflos ihrem Schicksal hingeben. Während Cersei Lennister in Königsmund verweilt, um weiterhin den Eisernen Thron ihr Eigen zu nennen. Wie dieser Krieg ausgeht und wer nun am Ende Herrscher der Sieben Königslande sein wird, zeigt die achte und letzte Staffel des Serienepos Game of Thrones.

Game of Thrones – Staffel 8 (Limitiertes 4K Ultra HD Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition] mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 44,99

Angebotspreis:

2 thoughts on “Game of Thrones – Staffel 8 (Limitiertes 4K Ultra HD Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]

  1. Anonymous
    605 von 605 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Legende zerstören 101, 16. Mai 2019
    Von 
    (VINE®-PRODUKTTESTER)
      

    Chris

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Wenn man den Rest der Serie so geliebt hat wie ich dann ist die Enttäuschung hier nur umso größer.
    In 6 Folgen wurden die vorigen 7 Staffeln brutalst durch den Schmutz gezogen und jedes gute Screenwriting in den Müll geworfen.

    MASSIVER SPOILER ALARM!!!!

    Ich werde hier mal einfach stichwortartig auflisten, was mich alles massiv gestört hat weil es nicht ins Konzept passt oder völligst inkonsequent ist:

    – Bran der “mächtigste und wichtigste” Mensch der GoT Welt ist ein absolut nutzloser Haufen Elend der anstatt seine Verbündeten zu warnen was sie erwartet einfach nur in seinem Rollstuhl sitzt und über das Modell spricht
    – Der Nachtkönig auf den 7 Staffeln lang hingearbeitet wurde, quasi als unbesiegbar porträtiert, stirbt sofort ohne auch nur den geringsten Impact gehabt zu haben
    – das einzige was noch nutzloser war als Bran, war die “Elite-Truppe” des NK, die weißen Wanderer, die buchstäblich GARNICHTS machen um dann mit ihrem König zu zerfallen
    – Viserion der Drache der durch den NK wiederbelebt wurde, reißt in Staffel 7 DIE Mauer mit seinem Feuer ein, in Staffel 8 bringen ihn die Mauern von Winterfell an seine Grenzen
    – Die Riesenarmbrust (Balliste) die Qyburn als Waffe gegen die Drachen bauen lässt kann in S8F4 mit sniperartiger Präzision einen fliegenden Drachen auf 2km Entfernung von einem Schiff aus treffen (Danaerys konnte die Flotte natürlich nicht vorher sehen, völliger Überrauschungsangriff also) mit einer quasi MG-Schussrate, mitten ins Herz und in den Hals treffen. In Folge 5 auf der anderen Seite, reduziert sich die Schussfrequenz auf 1, die Genauigkeit auf 0 und Drogon kann in aller Seelenruhe die geamte Eiserne Flotte einäschern
    – Thema Drachenfeuer Sidenote: Steine schmelzen nichtmehr sondern explodieren einfach bei Kontakt
    РJon ist nicht nur Aegon Targaryen sondern auch Groot, da quasi sein einziger Satz ist: Sie ist meine K̦nigin
    – Die Produktion an sich ist den Machern qulitativ egal geworden, auf dem Tisch vor Dany steht noch ihr Starbucksbecher, in dem Massaker von Königsmund steht plötzlich ein Kameramann im Bild etc…
    – Als der Hund seinem untoten Bruder, dem Berg, ein Messer durchs Auge rammt zieht der es einfach raus als wäre nichts passiert… Qyburn ist demnach besser im Untote beschwören als der Nachtkönig, die sehr wohl wieder getötet werden konnten
    – Arya, die seit sie nach Staffel 1 aus Königsmund geflohen ist daran denkt Cersei zu töten, lässt sich belehren und dreht quasi 100m vor dem Ziel um weil der Hund sagt geh lieber nach Hause….
    – Wer errinert sich noch daran wie befriedigend der Tod von Joffrey war? Der Tod von Jaimie und Cersei ist noch mehr ersehnt aber letztendlich eine einsame Enttäuschung da sie einfach nur von Steinen begraben werden
    – Jaime kann auf wundersame Weise nachdem er 2x mit einem 30cm Dolch seine Lunge durchstochen bekommt noch schnell Euron Graufreud töten und 30 Minuten durch das Schloss wandern und Cersei suchen als wäre nichts passiert
    – ….

    Einfach nur traurig, dass die Serie so ihr Ende findet -.-

  2. Anonymous
    242 von 242 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    GOT Staffel 8 grottenschlechtestes Serienende ever!, 22. Mai 2019
    Von 
    Bridget Jones

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Schade dass ich Staffel 8 gekauft habe! Ich bin keiner der normalerweise Serien schaut und wenn ich mal auf eine Serie einlasse, dann endet das meist so dass nach ein paar Staffeln die Luft raus ist. Bei GOT war das bis Staffel 7 nicht so. Interessante Entwicklungen, interessante Charaktere und verschiedene Erzählstränge fesselten mich und ein Millionen-Publikum weltweit. Dann Staffel 8 das verheerendeste Serienende überhaupt. Nicht nur dass alles in 6 Folgen abgefrühstückt wird, nach dem Motto nun aber schnell fertig. Die Story und die Charaktere sind oberflächlich, unlogisch und gerade in Folge 6 LÜCKEN. Ab hier SPOILER!!! +++++++++++ Über Folgen wird der Nachtkönig und die weißen Wanderer aufgebaut, um dann wie aus ein Luftballon mit einem Picks die Luft rauszulassen?? Wer hat den Nachtkönig mal eben so schnell geötet? Wie kommt z.B. John Snow ins Gefängnis? Woher wussten die anderen dass er es war? Achja und innerhalb von 5 Minuten einigt man sich einvernehmlich auf einen neuen König. Einfach entsetzlich das alles. Hätte man besser nach Staffel 7 alles gutsein lassen!

Comments are closed.