Jumanji [Blu-ray] [Special Edition]

By | December 17, 2019
Jumanji [Blu-ray] [Special Edition]

Jumanji ist das geheimnisvolle, uralte Spiel, aus dem der unberechenbare Geist des Dschungels ausbricht, um die Welt zu beherrschen. Alle, die dieses Spiel je gespielt haben, kennen nur zu gut seine Gefahren. So auch Alan Parrish, der bereits als kleiner Junge in die gefährliche Welt von Jumanji entführt wurde. Jetzt, 26 Jahre später, werfen Sarah, Judy und Peter die Würfel – und können Alan befreien. Doch das ist erst der Anfang! Ob sie wollen oder nicht, Jumanji geht weiter: die vier müssen sich gegen wilde Horden von Löwen, Affen, Elefanten, Nashörnern, fleischfressenden Schlingpflanzen, Riesenspinnen, Monsunregen und Erdbeben wehren. Nur so können sie die Kräfte von Jumanji bezwingen. Bis zum nächsten Spiel …

Jumanji [Blu-ray] [Special Edition] mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 6,99

Angebotspreis:

3 thoughts on “Jumanji [Blu-ray] [Special Edition]

  1. Anonymous
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Der einzig wahre Jumanji!!!!, 24. Dezember 2017
    Von 
    René M.

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Das ist einer der besten Filme des leider verstorbenen Robin Williams, in dem er einen Mann spielt, der als Kind ein mysteriöses Spiel namens Jumanji gespielt und dabei ins Spiel gesogen und 26 Jahre dort gefangen war, bis die Geschwister Judy und Peter ihn wieder befreien. Aber sie müssen das Spiel zu Ende spielen um alles wieder in Ordnung zu bringen, was an Chaos und Zerstörung aus dem Spiel gekommen war!
    Eine fantastische Abenteuer-Komödie, die nicht dich in den Dschungel, sondern den Dschungel zu dir bringt!
  2. Anonymous
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Rumble in the Jungle, 13. April 2019
    Von 
    majorcrampas (Elbflorenz)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Jumanji [Blu-ray] [Special Edition] (Blu-ray)
    Im Jahr 1869 vergraben zwei Jungs eine mysteriöse Kiste in einem Waldstück nahe der neuenglischen Stadt Brentford. Einhundert Jahre später hat die Zivilisation jenen Forst erreicht und so findet der Sohn des örtlichen Schuhfabrikanten, Alan Parrish, die Holztruhe auf einer Baustelle. Darin entdeckt er ein altes Würfelspiel, das er mit nach Hause nimmt und als ihn seine Freundin Sarah am Abend besucht, beginnen beide eine Partie “Jumanji”. Doch schon bei seinem ersten Zug muss Alan feststellen, dass das Spiel einige ungeahnte Fallen birgt, denn nach einer bestimmten Würfelsumme wird er in eine andere Welt gesaugt, für vermisst erklärt und erst 26 Jahre später wieder aus dem Spiel befreit, als die Waisenkinder Judy und Peter mit ihrer Tante in das einstige Parrisch-Anwesen einziehen. Nachdem auch die beiden Kinder mit ihren ersten Zügen einiges Chaos wird klar, dass sie die Partie zu Ende spielen müssen, um die Auswirkungen Jumanjis rückgängig machen zu können. Doch dazu muss nicht nur der traumatisierte Alan, sondern auch seine ehemalige Freundin Sarah zum Fortsetzen des schicksalhaften Spieles überredet werden.

    Die im Grunde simple Geschichte, die mehr von ihren Effekten und Schauspielern, als von ihrer bescheidenen erzählerischen Qualität lebt, ist flott inszeniert, voller dramatischer Schauwerte und natürlich ein weiterer Beweis für das Ausnahmetalent Robin Williams. Wirklich ans Herz geht der Film aber nicht, denn auf Grund seiner recht kapitelhaften Struktur (Würfeln, Herausforderung gestellt bekommen, Herausforderung bestehen…wieder von vorne) bekommt man kaum eine Chance auf echte Empathie mit den Hauptfiguren. Dabei ist gerade Williams für eine solche aber mehr als prädestiniert und bislang gab es kein Werk unter Mitwirkung des grandiosen Mimen, das mich auf emotionaler Ebene so kalt ließ. Im Gegenzug ist “Jumanji” offensichtlich zu Recht ein Meilenstein der Effekt-Technik, denn auch heute und in HD wirken die Special-Effekts vielleicht etwas angestaubt, aber nicht so antiquiert, wie man meinen sollte.
    Technisch präsentiert sich der immerhin 24 Jahre alte Film in einem bemerkenswerten Blu-ray-Gewand. Kontraste, Schwarzwerte und Farben können vielleicht nicht mit Umsetzungen hochaktueller Filme mithalten, wüsste man aber nicht, aus welchem Jahr “Jumanji” stammt, würde man sich mit einer Vermutung durchaus schwer tun. Diese Version kommt bereits mit der deutschen DTS-HD-MA-5.1.-Spur daher, die tatsächlich einige Raumeffekte im Gepäck hat und vor allem James Horners Filmmusik ordentlich aufwertet. Ein Knaller sind die enthaltenen Extras, die neben den zahlreichen Einblicken in Hintergründe und Entstehung des Filmes, unter anderem eine neu hinzukommene Sammlung von Drehpannen oder ein bewegtes Märchenbuch (die Vorlage, gelesen von Autor Chris van Allsburg) enthält.

    Der Film selbst ist bestenfalls als solide einzustufen, aber die technisch sauber umgesetzte Scheibe mit dem erweiterten Umfang an Extras und natürlich Robin Williams retten die Gesamtwertung.

  3. Anonymous
    10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Kindheitserinnerung in tollem Steelbook, 9. Januar 2018
    Von 
    Hannes Barthel

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    So ein tolles Steelbook hab ich selten gesehen. Mit dem Bild eines aktuellen Films kann Jumanji natürlich nicht ganz mithalten, dennoch bin ich mit dem Bild sehr zufrieden.

Comments are closed.