Sommer der Wahrheit: 6 CDs (Sheridan-Grant-Serie, Band 1)

By | April 9, 2018
Sommer der Wahrheit: 6 CDs (Sheridan-Grant-Serie, Band 1)

Gekürzte Lesung. 450 Min.
Audio CD
Nebraska, Anfang der 1990er Jahre: Sheridan Grant lebt bei ihrer Adoptivfamilie auf einer Farm inmitten von Maisfeldern. Sie leidet unter der Eintönigkeit des Farmlebens und dem strengen Regime ihrer Adoptivmutter, die der musikalischen Sheridan sogar das Klavierspielen verbietet. Zum Glück gibt es den Farmarbeiter Brandon, den Rodeoreiter Nick und den Künstler Christopher, die Sheridan den Hof machen und sie davor bewahren, vor Langeweile zu sterben. Bis in einer Halloweennacht etwas Furchtbares passiert. Nun zeigt sich, wem Sheridan vertrauen kann …

Sommer der Wahrheit: 6 CDs (Sheridan-Grant-Serie, Band 1) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 11,67

Angebotspreis: EUR 11,66

3 thoughts on “Sommer der Wahrheit: 6 CDs (Sheridan-Grant-Serie, Band 1)

  1. Amazon Kunde
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Nicht zu empfehlen, 13. August 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ich mochte die Taunuskrimis von Nele Neuhaus sehr, weshalb ich mich dazu entschloss, auch dieses Buch zu lesen. Man hält es beinahe nicht für möglich, dass es sich um dieselbe Autorin handelt. “Sommer der Wahrheit” ist sehr naiv erzählt, was noch zu entschuldigen ist, wenn man bedenkt, dass die Geschichte aus den Augen einer Teenagerin erzählt wird. Die Story jedoch ist schlichtweg primitiv. Man bekommt das Gefühl, dass die Autorin ein Highlight nach dem anderen erfinden muss, um Spannung in das Buch zu bringen, was ihr in den Taunuskrimis auf ganz natürliche Art und Weise gelang. An manchen Passagen konnte ich teilweise einfach nur noch lachen aufgrund des albernen Plots und der Aneinanderreihung von immer wieder neuen übertriebenen Geschehnissen. Wer Nele Neuhaus mag und weiterhin das Bild einer hervorragenden Autorin von ihr behalten möchte, sollte dieses Buch auf jeden Fall nicht lesen.
  2. Michi
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Nele Neuhaus schreibt als Nele Löwenberg, 27. Oktober 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ich bin von Nele Neuhaus,die hier als Nele Löwenberg schreibt, etwas anderes gewöhnt. In diesem Roman geht es um ein fünfzehnjähriges Mädchen, das durch Sex mit Männern versucht die Liebe zu bekommen, die sie von ihrer Adoptivmutter nicht erhält. Die Geschichte ist sehr unglaubhaft und an den Haaren herbeigezogen. Ich habe mir immer wieder überlegt, ob ich aufhören soll. Da ich mir den zweiten Teil leider auch schon gekauft habe, las ich konsequent weiter. Aber wer etwas anspruchvolles sucht, kauft sich lieber ein anderes Buch.
  3. Dietmar Göbel
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Enttäuschend, 9. August 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nachdem ich die Taunus-Krimis von Nele Neuhaus so gerne gelesen habe, habe ich mir dieses Buch für die Sommerferien gekauft, Es ähnelt wirklich, wie schon eine andere Leserin schrieb, einem Groschenroman. Die Charaktere sind nur entweder gut oder sehr böse. Von Tanten, die Briefe nicht weitergeben, habe ich schon bei Courths-Mahler gelesen. Das einizig Positive, was man über dieses Buch schreiben kann, ist, dass es sich sehr spannend liest. Ob die Menschen in amerikanischen Kleinstädten heutzutage wirklich noch so engstirnig und bigott sind, kann ich nicht beurteilen.

Comments are closed.