Unknown Identity (Berlin Edition)

By | May 17, 2018
Unknown Identity (Berlin Edition)

Als Dr. Martin Harris nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, beginnt sein Albtraum erst: Seine Frau erkennt ihn nicht mehr und ein anderer Mann hat Harris’ Platz eingenommen. Nicht nur als ihr Ehemann, auch als angesehener Wissenschaftler, der auf einem Kongress einen wichtigen Vortrag halten sollte. Als wäre das nicht genug, wird er auch noch von einem Killer gejagt. Was ist mit ihm passiert? Harris beginnt an seinem Verstand zu zweifeln. Um seine Frau und sein altes Leben zurück zu gewinnen, macht er Gina ausfindig, die Taxifahrerin, die ihn bei dem Unfall gerettet hat. Sie und der ehemalige Stasi-Agent Jürgen sind seine einzigen Verbündeten im Kampf um seine Identität gegen einen übermächtigen Gegner.

Unknown Identity (Berlin Edition) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 8,00

Angebotspreis: EUR 6,97

3 thoughts on “Unknown Identity (Berlin Edition)

  1. adel
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    starker Actionthriller, 4. März 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Unknown Identity (Amazon Video)
    Gerade angeschaut und wurde nicht enttäuscht.
    Liam Neeson natürlich ein klasse Schauspieler und Bruno Ganz in der Nebenrolle als Ex-Stasi Spion großartig.
    Spannung ist auch hoch gehalten, passende Portion Action zwischendurch (Verfolgungsjagden, Faustgefechte etc.) und der Plot ist nicht total offensichtlich wie es doch leider recht häufig ist. Mir kam erst recht spät die Idee was es sein könnte und wirklich sicher war ich dann erst bei der Auflösung. Klar gibt es ein Paar Löcher im Plot, aber wo gibt es diese nicht?
    Was ich bisschen schade fand war die Darstellung von Berlin. Berlin sehr trist, Regen, blaugrau, abgeranzt. Sah ja fast aus wie Pjönjang. Hätte man ruhig auch mal die schönen Seiten zeigen können. Aber trotzdem ne Abwechslung zu LA, NY oder Paris.
    Auf jeden Fall ein sehenswerter Film!
  2. Movieking
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gefühlskaltes Berlin, 14. August 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Unknown Identity [Blu-ray] (Blu-ray)
    Ankunft des amerikanischen Wissenschaftler-Ehepaares Harris in Berlin. Fahrt zum Hotel Adlon, bei Ankunft dort fehlt ein wichtiger Koffer. Rückfahrt des Ehemannes zum Flughafen, es schneit, es regnet, die Strassen sind glatt, alle fahren wie Sau und Dr. Martin Harris nebst Taxifahrerin Gina landen mit Wagen nach einem riskanten Fahrmanöver in der Spree. Knapp gerettet wacht Harris nach 4 Tagen im Krankenhaus wieder auf und will umgehend zu seiner Gattin. Wieder im Adlon angekommen, erkennt ihn seine Frau nicht wieder, hat aber stattdessen bereits einen anderen Mann seines Namens an ihrer Seite. Ohne Papiere und Brieftasche bleibt unser Held zunächst ohne beweisbare Identität, zumal das Konsulat wegen eines Feiertagswochenendes geschlossen ist. Nachdem sein Leben bedroht und eine Krankenschwester ermordet wurde, sucht unser Mann Hilfe bei der illegalen Taxifahrerin Gina und einem Privatdetektiv, vormals Stasi-Offizier. Eine ominöse Organisation rückt ihm immer bedrohlicher auf den Pelz.

    Soviel zum Beginn des Films, dem nach einer hektischen Einleitung ein etwas konstanterer Mittelteil folgt, bevor es am Ende wieder Action satt gibt. Wie der deutsche Titel UNKNOWN IDENTITY (Originaltitel nur UNKNOWN) schon zum Ausdruck bringt, geht es zum überwiegenden Teil um die zweifelhafte Identität des vermeintlichen Dr. Martin Harris, der jedoch selbst trotz seines Unfalls nicht an Amnesie zu leiden scheint. Bloss kann er momentan seine Identität nicht beweisen und sein Umfeld scheint gegen ihn zu arbeiten. Von dieser Ausgangssituation heraus, hat UNKNOWN IDENTITY (2011) gewisse Parallelen zu FRANTIC und FLIGHTPLAN, in denen es auch um die zweifelhafte Glaubwürdigkeit der Hauptpersonen geht. Eigentlich sollte dieses Opus, genauso wie FRANTIC, in Paris spielen, aber Filmfördergelder über rund 15 o/o des Budgets lockten das Produktionsteam schließlich nach Berlin, dass sich leider – anders als Venedig in THE TOURIST – im Film nicht von seiner besten Seite zeigen darf.

    Viel Kälte, Dunkelheit und schlechtes Wetter in Berlin, die handelnden Personen im Grenzbereich von unglaubwürdig bis unsympathisch, die Farben des Films bevorzugt in kaltem Grün und Blau, bleibt nach der Auflösung der Geschichte bei strenger Betrachtung nicht einmal der Hauptdarsteller Liam Neeson als wirklicher Sympathieträger übrig. Insgesamt ist die Story um eine Identitätskrise schon etwas verwirrend und nicht immer logisch, geschweige denn realistisch. Auch die Art und Weise wie sich die Gelegenheits-Taxifahrerin Gina gegen professionelle Killer aus der Affäre zieht, dürfte beim Zuschauer Verwunderung hervorrufen. Aber gewisse ‘Logikkröten’ muss man selbst bei Werken des Altmeisters Hitchcock schon mal schlucken, um den Film letztendlich doch geniessen zu können. Die Autoverfolgungsfahrten und die anderen Actionszenen sind dafür grosses Kino, wie man sie eben überwiegend nur von Hollywoodproduktionen serviert bekommt.

    Den umtriebigen Manager Joel Silver (TALES FROM THE CRYPT, HOUSE ON HAUNTED HILL, THIRTEEN GHOSTS, GHOST SHIP, HOUSE OF WAX, GOTHIKA, PASSWORD SWORDFISH usw.) wird es immerhin gefreut haben, dass die Produktionskosten von USD 40 Mio. trotz gemischter Kritiken mehrfach an der Kinokasse wieder eingespielt worden sind.

    Fazit : sehr gute Kampf- und Actionszenen, die Story stark konstruiert, Berlin ziemlich gefühlskalt, die Hauptdarsteller (Neeson, Kruger, Langella, Jones) routiniert aber nicht überragend, die Nebendarsteller (Quinn, Ganz, Koch, Löbau) dafür mit feineren Nuancen. Der Film hat einen überaus spannenden Unterhaltungswert und lässt vor allem die Actionfans voll auf ihre Kosten kommen. Bloss so richtig warm geworden bin ich mit diesem Streifen nicht.

    Bild und Ton der BD sehe ich im grünen (also guten) Bereich. Wendecover und diverse Featurettes mit Pressekonferenz auf der Berlinale 2011 gibt’s als Boni.

  3. Daniel Barabás
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Absolut Top!, 31. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Unknown Identity (Amazon Video)
    Eigentlich hasse ich solche Storys, wo keiner einem glaubt wer man ist. Allerdings ist das Thema bei diesem Film toll umgesetzt, auch das Finale fand ich top. Das nenne ich mal eine unvorhergesehene Wendung. Liam Neeson spielt wie immer absolut top seine Rolle, ich mag ihn total. Der Film ist sehr kurzweilig, richtig gut gemacht und daher sehr zu empfehlen.

Comments are closed.